Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Umsetzung der Synode im pastoralen Raum Wadern

Die nächsten Schritte in die Zukunft

Nachsynodales Schreiben von Bischof Dr. Stephan Ackermann

In einem Brief an alle Mitarbeitenden, an die Ehrenamtlichen in den Gemeinden und den Gremien und an alle Gläubigen im Bistum Trier hat   Bischof Dr. Stephan Ackermann die weitere Reform der Pfarreien auf der Grundlage der Synoden Beschlüsse beschrieben. Hier der Wortlaut

Sondierung

Was und wozu Sondierung ?

In seinem Pastoralbrief umschreibt Bischof Ackermann die vorgesehenen Schritte und Vorgaben zur Umsetzung der Synodenergebnisse mit der Bildung von pastoralen Räumen und der Pfarreienreform im Bistum Trier.

Das erste Halbjahr 2021 soll dazu genutzt werden, genauere Erkenntnisse der Situation aus den pastoralen Räumen und den Pfarreien zusammenzutragen, um die jeweiligen pastoralen Entwicklungsschritte gemeinsam vorzubereiten. Diese Zeit, die bis zum 30.06.2021 geplant ist, bezeichnet das Bistum als Sondierungszeit.

Um diese Phase in den Pastoralen Räumen zu leiten, hat der Bischof diözesane und lokale Beauftragte ernannt und die Dekanate gebeten, Steuerungsgruppen zu bilden. Für den pastoralen Raum Wadern hat Bischof Ackermann uns für diese Aufgabe beauftragt:

Sebastian Leinenbach und Philipp Herrlinger als diözesane Beauftragte und Rainer Stuhlträger als lokaler Beauftragter.

In der Steuerungsgruppe arbeiten mit:

  • aus der PG Weiskirchen: Sina Hilchenbach-Schuler,  Gemeindereferent Jörg Mang,
    Pfarrer Leo Koch,
  • aus der PG Wadern: Barbara Koch,  Pfarrer Stefan Sänger,
  • aus der PG Losheim am See: Ruth Selzer, Mathilde Weber, Dechant Hans-Jürgen Bier ,
    Pfarrer Peter Alt,
  • Andreas Philipp (Caritas Saar-Hochwald e.V.),

Zusammen wollen wir nun die Sondierungszeit angehen.

Ziel dieser Phase ist es,

  • im Hinblick auf die Gründung des Pastoralen Raumes Wadern
  • und mögliche Fusionen der Pfarreiengemeinschaften Losheim am See, Wadern und Weiskirchen die Situation zu sondieren.
  • Dazu sollen alle notwendige Sachthemen, aber auch die sozialen und emotionalen Faktoren wahrgenommen und besprochen werden.

Die Ergebnisse der Sondierung sollen in einer Skizze zusammengefasst werden, die Auskunft darüber gibt, wie die Akteure vor Ort sich die Schritte zur Gründung des Pastoralen Raumes und das Vorgehen bezüglich der geplanten Fusionen vorstellen. Insbesondere sollen ein angemessener Zeitraum empfohlen und Themen und Fragen, die noch zu bearbeiten sind, identifiziert werden.

Die relativ kurze Zeit von nur noch wenigen Monaten zeigt, dass es bei der Sondierung um klar umrissene Fragestellungen geht.  Danach sollen die miteinander vereinbarten Schritte Zug um Zug umgesetzt werden.

Wie gehen Zusammenschlüsse von Pfarreien?

In den nächsten Jahren sollen die Pfarreien auf Pfarreiengemeinschaftsebene sich zusammenschleßen. Was ist aber für eine Fusion zu beachte?. Welche Prozesse sind hier vorgesehen, bis es zu einer Fusion kommt?. Auf dieser Seite gibt es dazu nähere Informationen.

 

Hier eine Zusammenfassung von Philipp Herrlinger erstellt:

PGR Wahlen 2021

Da die Übergangsmandate in den pastoralen Gremien spätestens am 31.12.2021 enden, finden am 6. und 7. November 2021 Wahlen zu den entsprechenden Räten im Bistum Trier statt. Das Bischof hat nun den Termin in einem Brief an die Gremienmitglieder bekannt gegeben.  Die Pfarrgremien können aus verschiedenen  Modelle auswählen.  Sie finden alle Informationen und Dokumentationen hier