Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Vorankündigung: Firmung Frühjahr 2021

In Rücksprache mit Weihbischof Robert Brahm haben wir als verantwortliches Team für die Firmvorbereitung entschieden, den nächsten Firmkurs Ende 2020 zu starten. Die Spendung des Sakramentes wird dann im Frühjahr 2021 gefeiert. Den Termin werden wir Anfang April diesen Jahres kommunizieren.

Zur Vorbereitung werden die Jugendlichen der 9. Schuljahre schriftlich eingeladen. In den vergangenen Jahren hat die Firmung im November stattgefunden. Leider ist in diesem Jahr kein Termin mehr möglich, der uns ein ausreichendes Zeitfenster für die intensive Vorbereitung eröffnet. Wir bitten daher um Verständnis.

Für das Firmteam des Dekanates Losheim-Wadern:

Jörg Mang, Gemeindereferent,
Barbara Jung, Gemeindereferentin
,
Karl-Josef Schmitt, Pastoralreferent

Seit  2017 haben wir in unserem Dekanat ein neues Firmkonzept.
Die Firmteam der Pfarreiengemeinschaften Wadern, Weiskirchen und Losheim am See haben sich zusammengetan und gestalten nun zum zweiten Mal eine beeidruckende Firmvorbereitung.

Die Vorbereitung ist an die Jugendkirche Mia angebunden und soll mit den Jugendlichen zusammen diesen Ort mit Leben füllen.

Das Besondere ist, dass die Jugendlichen ihre Vorbereitung zum Teil individuelle zusammenstellen  und dies unabhängig vom Ort.
Auch die Kirche, in der sie gefirmt werden möchten, können sie frei wählen,

  • Es gibt gemeinsame Veranstaltungen, an denen alle Firmbewerber teilnehmen müssen.
  • Dann können die Bewerber aus den drei Themenbereichen "Gottesdienst", "Caritas" und "Lebensthemen"  ein oder mehrere Projekte auswählen.

In der Forbereitung stehen den Jugendlichen viele Begleiter und Begleiterinnen zur Seite. Verantwortet wird das ganze von einem Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen.