„An die Stoffe, fertig, los!“

Mit diesem Aufruf werden alle, die das Handwerk des Nähens verstehen, gebeten, Atemschutzmasken zu nähen, denn diese werden im Zuge der Corona-Pandemie rar und sind doch lebensnotwendig.

Wer also solche  aus kochfester Baumwolle bestehenden Masken nähen kann, wird gebeten, das zu tun. Eine entsprechende Anleitung dazu findet man auf der Internetseite www.skgev.de

Alle, die bereit sind, zu nähen, sollten Kontakt aufnehmen mit der Saarländischen Krankenhausgesellschaft unter folgender  Adresse: mail@skgev.de